Kreditrisiken in China

-
26. April 2017
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Das rasante Wachstum von Verbraucherkrediten macht Politikern auf beiden Seiten des Atlantiks Angst: Wenn die Zinsen und Rückzahlungskosten steigen, dürfte es zu immer mehr Zahlungsausfällen kommen. In den USA rechnet schon ein Viertel aller Banken damit, dass dieses Jahr mehr Verbraucher Probleme haben werden, ihre Raten pünktlich zu zahlen, zeigt eine Umfrage der Federal Reserve. Die größere Frage ist, ob Zahlungsausfälle oder ein langsameres Kreditwachstum den Volkswirtschaften schaden werden, die sich bisher auf Verbraucherausgaben verlassen haben. Noch geben sich Zentralbanken in dieser Frage gelassen.

Nach Einschätzungen der Finanzexperten werden 80 Prozent der um mehr als 180 Tage überfälligen Rechnungen nicht mehr beglichen. Machen die Forderungsverluste mehr als 2 Prozent des Jahresumsatzes aus, wird die Liquidität angegriffen. Etwa 11 Prozent der Unternehmen geben sogar an, dass die sehr langen Überziehungen um mehr als 180 Tage über 10 Prozent des Umsatzes betrugen. Dadurch geraten chinesische Unternehmen zunehmend unter finanziellen Stress – der Cashflow wird gefährlich beeinträchtigt. Daneben machen ihnen ohnehin die schrumpfenden Gewinnmargen aufgrund industrieller Überkapazität, geringerer Nachfrage und härterem Wettbewerb zu schaffen.

Artikelbild: ©daboost - Fotolia