Baseler Ausschuss redet wieder über Output Floors

-
09. Mai 2017
-
Von Hans Bentzien

Im Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht wird nach Aussage der Bundesanstalt für Bankenaufsicht (Bafin) wieder über den strittigsten Punkt bei den Verhandlungen über die Vollendung der Eigenkapitalrichtlinie Basel 3 geredet - die Output Floors. "Der Status hat sich von überhaupt nicht Reden auf Reden verbessert", sagt Bafin-Chef Felix Hufeld. Output Floors sollen nach dem Willen der Regelsetzer künftig den Nutzen begrenzen, den Banken maximal aus der Nutzung interner Modelle bei der Berechnung von Eigenkapitalanforderungen ziehen dürfen. Deutschland ist dagegen, diesen Nutzen so stark zu begrenzen, dass die Banken jegliches Interesse an interner Risikokontrolle verlieren. Die USA, in denen risikogewichtete Eigenkapitalquote eine geringe Rolle spielen und die hohe ungewichtete Quoten (Leverage Ratio) befürworten, wird eine striktere Begrenzung dieser Modelle gefordert. Ob und wann es mit den Amerikanern zu einer Einigung komme, sei schwer abzuschätzen, so Hufeld. (DJN)

Artikelbild: ©iStockphoto